Poesie (deutsch)

Improvisation. moderne poesie.

  1. auddie dit :

    Dancing in the dark
    für das licht gefallen
    das ist kriteriumbogen
    im abtasten

    Tunning von einst
    fahre Arm in Arm die Amperen durch
    die Winter sind brüder
    ich würde bringen was du schon hast

    Es zählt ja der latent-slang
    ich strecke mich nicht aus
    ich beschleunige wie eine Uhr
    rotation, Leitgedanken auf dem Boden
    die luft glänzt, alles passt sich mir an
    alles ist reflektiert, siehst du.

    Blast! kinder in einer verblassten Zeit
    du wirst den akzent imitieren
    für den Brauch losgemacht
    unanständiger poser
    liebe für die gesichter
    das Fassungsvermögen der wörter
    farblose Marmorenkurven

    Sorglosigkeit

    Fackel.

  2. Shine dit :

    Jeder hat seine Visionen
    und dann,…
    kommt die Realität.
    Oder man lief
    einfach vorher
    unbemerkt verwirrt umher,…

  3. Shine dit :

    ,…es ist wie ein Traum eine Seifenblase die zerplatzen könnte doch sie tut es nicht.
    Ich hatte drauf gewartet förmlich erwartet es würde sein wie jedes mal zuvor
    doch ich werde jeden Morgen eines neuem mir bisher unbekannten beschenkt überrascht.
    Faszination von etwas das Normalität sein sollte doch meist nicht geschätzt wird.
    ich wache auf jeden morgen,…

  4. Shine dit :

    so wie es grad ist soll es bleiben, solange wie es sich gut anfühlt. Kein vorrauschauen und vormachen einfach es geschehen lassen,..

    fühle mich so wohl wie lang nicht mehr. Es ist Chemie die sich verbreitete und das von Anfang an. Sie kreist um mich und lässt mich lächeln und träumen,..

    Im Moment des Geschehens muss es sich gut anfühlen und das tut es. Es sind Blicke ein leichtes Blinzeln von dir wenn sich unsere Blicke treffen und wenn du mich zufällig streifst lässt es mich schweben.

    Wie in einem Traum der verweilt und mich in eine Fantasiewelt voller Zufriedenheit nimmt ohne Gedanken an morgen oder Erwartungen,..

  5. l.abél dit :

    schon mal
    war es erhaben
    eine sache von glück sozusagen
    als wir uns ganz weiß
    erhellt und glanzvoll
    der liebenden meute aussetzten

    doch muss beim umstand
    nicht immer
    die fratze zerspringen
    wenngleich
    die schäumenden münder
    halb geöffnet doch gänzlich verzerrt
    kaum mehr verbalerscheinungen äußerten

    still und taub
    der knappe moment ist bald vorbei
    will sagen
    er ist es nun
    nur bild und kaum mehr

    eine dimension zu wenig

  6. f4 dit :

    Wir sind auf die deutsche room

  7. Manuel Montero (sur la room) dit :

    I. ÂVENTIURE

    1 Uns ist in alten maeren wunders vil geseit
    von haelden loebaeren, von grôzer arebeit,
    von fröuden, hôchgezîten, von weinem und von klagen,
    von küener recken strîten, muget ir nu wunder segen haëren.
    (pardon : muget ir nu wunder hoeren sagen)

    1 A nous les anciennes moeurs merveilles nous diront
    des héros dans leur vieillesse aimable, des grossiers travaux,
    des froufrous de la joie, des temps fraternels, des vinyles qui pleurent et des cailloux
    dans la voix à la belle agonie, dans le tragique spectacle qui dure de jours,
    des conneries à cheval les plus correctes, des merveilles qu’il se peut
    qu’on te dise d’elles à l’instant, plongé dans le rêve qui tue et laisse vivant.

  8. auddie dit :

    voll geil Manou !

    des héros dans leur vieillesse aimable, des grossiers travaux,
    des froufrous de la joie, des temps fraternels, des vinyles qui pleurent et des cailloux

  9. auddie dit :

    innere politik :

    Ich bin und steh im Plural

  10. Shine dit :

    ,…du müsstest nur lauter dich bemerkbar machen in klarer Wortschrschriftsprache um zu vermitteln deiner Worte ernsten Sinn,…drumherum und kreuz-quer wo steckt da die Umsetzung der Bedürfnisse und Vorstellungen die deiner Schemata entsprechend verwirklicht werden wollen???sagen sie,…Prinzipiensetzung.

  11. Anonyme dit :

    Es gibt fiction
    gibt auch warheit
    ich lass es schreiben
    wie es kommt
    leben ist mehr als sussigkeit
    wenn wir lesen
    andere wort

    andere worter
    liebe, gedichter

    wir wissen
    wie wahr es ist.
    wir wissen
    was es wahr ist.

  12. Shine dit :

    Verwendung von Wörtern die im Bezug zur Realität stehen und Personen dieser es lesen und verbinden mit dem persönlichen ist die normale Vorgehensweise. Der Härtegrad ist abstufbar die Verbindungsmöglichkeit Grenzenlos.Der Lauf der Dinge ist unvorhersehbar das Ausmaß ungewiss,….Rosarotenbrillen Verharmlosung oftmals erwünscht-händeringend gesucht.

  13. Shine dit :

    ich bin sehr müde, warum…
    es muss die Liebe sein!
    ich bin müde!
    oh Ich falle!
    längst fiel ich wegen der Müdigkeit!
    es muss die Liebe sein .. meine Seelenverwandte – Glück!

  14. f4 dit :

    moderne deutsche poesie + photos —- frei dwld—

    http://www.kiosk.clementineroy.com/KIOSK29.htmlx

  15. mira dit :

    heute habe ich ein iiii
    und ein aaaa
    und ein carotte gemalh

    und ein Hase

    ich habe heute auch ein siegenbock gemahlt.

    und was machen wir jetzt?

    na.. weiss ich nicht !

  16. Shine dit :

    Da weil ich mich im Spiegelbild sehen kann,….
    doch nicht anwesend weil ich mich nicht spüre.
    Zwiespalt verwirrung und tausende von Fragen.
    Fragen zur Selbstfindung und Umsetzung der Gedankenzüge.
    Kurzum lerne das NEIN sagen um endlich zu dir selbt zu finden.
    Hinter Tonnen von Beton verborgen,
    hinter der Fassade des seins,dem Schein von vorgegebenem.
    Liegt es verborgen, dein SEIN!!!!

  17. Shine dit :

    Ein kuss.
    Keine Violence,
    nur ein Kuss,…
    den Blick nach vorne,
    Hoffnung.
    Schritte müssen folgen.
    Ein Wandel muss geschehen,
    nicht nur Worte sondern Taten.
    Nur ein Anstubsen.
    Verzweifelte Versuche dich wach zu rütteln
    Kein Druck nur Hilfestellungen.
    Normalität muss warten.
    Man sagt Schocktherapie wirkt Wunder.
    Ein Kuss.
    Dich wach rütteln,…
    gemeinsame Zukunft.

  18. Anonyme dit :

    Hier, wo du lebst, will ich bei dir sein
    Hier, wo du lebst, will ich bei dir bleiben
    Hier will ich sein, du bist mein, du bist mein Glück
    Wann, sag’ mir, wann wird es passier’n
    Daß wir dann in der Sonne spazier’n?
    Werd’ ich wie sie? Zeigst du mir, wie? In deiner Welt
    Ich weiß nicht, wie, ich weiß nicht, wann
    Doch fängt mein Leben dann endlich an
    Dann werd’ ich dein, dann wirst du mein, in deiner Welt
    in “DEINER WELT”

  19. Shine dit :

    und ich so nööö,…
    und warum?
    ich so: nööö
    und wieso?
    na weil ich nööö,…
    Rechtfertigung nicht immer vonnöten!

  20. Anonyme dit :

    und ich jaaaaaaaaaaaaa
    und ich goooooooooooo
    und ich golden gate
    und ich dich L
    weil nicht so viel zeit
    maybe i’ve changed
    und danach was?
    we’re all the same.

  21. Anonymous dit :

    weil niemand perfekt ist meinst du wohl,…nur einer passt manchmal besser als der andere zum anderen ohne viel tamtam.

  22. Anonymous dit :

    weil manchmal der eine davor die augen verschließt vor dem was er eigentlich schon hat um nicht von seinem bisherigen weg abzukommen doch sei es manchmal besser einen anderen weg einzuschlagen weil man ja meist mit seiner situation doch noch nicht zufrieden ist und einfach ausharrt wenn man es sich selber eingesteht,…und mal bemerkt das zum beispiel bestimmte personen die anders sind als die davor einem auch glück und zufriedenheit bringen könnten wenn man es nur einfach mal zulassen würde-scheitern kann man immer und dann einfach wenn man mag zum alten weg zurückkehren,…

  23. welschen kunstlich wörtküssern dit :

    La Lupe . Teatro

    I gave him

    he took

    may be stolen silence

    please make no gesture

    just space on me

    and act

    thirst fucking thine thoughts as mine may be

    stolen noise of spared truth

    so acid to taste a body in bed

    perfect bed

    perfect bed

    boing boing

    i will not piss

    before singing the same

    obsession

    of you

    in her mouth

    and it could seem i sing the same

    smoke mass may appear

    blue jeans finishing fishy the beat

    skinny throats

    push

    push as me

    and go to hell as me

    this wont do neither, auddie

  24. welschen kunstlich wörtküssern dit :

    - Dankenen klinguischt fenster
    – erste auge über la Seine wasser
    – sehr gut und schone ist der mahl
    – du bist eine stern, feuer, feuer von dein und nein, nicht mein
    – dankenen fenster klinguischt
    – erste auge über die zimm zimm blaue blütt im wasser
    – ich könne nicht von das gut und schön farbener über weiss sein
    – müsste ich sprache oder könnest die meine herz ? meine brüst müsste ich farben schneller ?
    – und du wünst von diese fenster klangue ? traum ist für dicht die baum frau, die weib du bist nicht für mihr ?
    – liebe und zeitgeist sind nicht schwarze nicht licht, und sind licht bezaubern schwarz liebe und zeitgeist
    – Ordet und das mutter von Dreyer Wüll für lebens und sprächens
    – küssen von mir bekonnen sind bei eine mutter
    – und wasser und sandkunst mehr

  25. Anonymous dit :

    Worte,die gesprochen werden sollten nicht geschrieben.

    los geh renne
    wie auch die jahre zuvor.
    flüchte flieh verschließ deine augen
    bevor du bemerken könntest das du anders leben möchtest,es könntest ohne großen verlust und ja ohne druck.
    sehen könntest das du glücklich werden könntest mit mehr als nur dir alleine.
    los zieh davon wie auch die jahre zuvor und dann beende es wieder neu auf die gleiche weise wie auch die jahre davor,…zuletzt wie bei mir indem du fliehst. flieh bevor du merken könntest du wirst geliebt und liebst es auch geliebt zu werden,jemand der an dich denkt zuvorkommend ist und versucht zu verstehn-tief in dir verborgen steckt sie womöglich die sehnsucht.es dich zu wagen es zu erblicken die liebe des lebens in form neu.
    es nimmt dich wer an die hand stoße sie nicht weg. es gibt dir jemand die chance und sieht nicht nur deinen hass den hass der verzweiflung.den hass des praktischen alltagstrotts.der liebt dich wie du sein zu scheinen magst.drum stell dich vor den spiegel und sprich zu dir sag es dir selbst ins gesicht ich will ich will will es mit dir!lass uns es starten mit haut und haaren es gibt nichts zu verlieren doch viel zu gewinnen.doch los ja flieh wieder aus der stadt aus dem land vom kontinent um dann bei gleicher handlungsart wieder an den punkt zu kommen erneut zu fliehen ohne jemals irgendwo wirklich angekommen zu sein,…dort wo dich wer vermisst wenn du nicht erscheinst.dort wo deine worte ernst genommen werden und tränen verursachen wenn man merkt sie sind nichts weiter als heiße luft.los ich geb dir zuspruch wenn du den wirklich möchtest also los ja flieh du hast recht jaja hast recht,…ich hoffe du hast eines tages das glück um in dich zu gehen dabei die augen zu schließen zu öffnen und zu lächeln denn du bist angekommen bei dem leben das auch in zukunft beständig seien wird.
    all das aus purer liebe geschrieben,…aus hoffnung du erwachst aus deinem irrglauben.

  26. auddie dit :

    Eine Hose, ein Mütze, und hinaus, die Sonne zu sehen, die mich nicht erhellt

  27. welschen kunstlich wörtküssern (manuel) dit :

    was ist eine Hose ? ist das ein “éternel féminin” wort ?

  28. auddie dit :

    In der Spirale, reise ich, bis zur kleinen Brücke,
    und verschwindet vielleicht in einer ferne Welt,
    wirbel im Bauch, Plötzlicher Wunsch
    Insekten drones beobachten mich in meinem Fleisch heimlich
    Gott bald sogar, es ist, da: das sind Menschen hinter einem Büro,
    hinter einem Bildschirm, eben eine schwungvolle Rangordnung,
    die zu viel Kaffee trinken.

    Aber gegen jede Erwartung klammere ich mich an den Bord an,
    greife Marmor mit den Zähnen an,
    hoffe daß eine langsamere Bewegung diesen schlechten Wind verschweigen lassen wird.

    Man pressen ihm voltes Gesichter aber kein Knurren von Stille,
    gemeinsamem Selbstmord seiner Innere,
    noch der Unvorhersehbare,
    die mächtige Konzentration cathartique Heftigkeit,
    was er niemals gemacht hat.

    Wir wollen nicht mehr diesen dummen arborescences!
    Weder diese ganze namenlose Natur noch Augen
    Sehen uns wir, einfaches Gesicht,
    von unseren sinnlos Feldern getrennt,
    die alles oder gegangen sind,
    die Zahl nicht
    anerkanntes Wesenheit,
    Einmaligkeit
    nicht
    Verliebter
    nicht
    zusammen
    ja

    Zwei feste Hände, die stattfinden.
    Zwei Hände beladener Männer.

    In den Sternen sage ich: gehen Sie:
    Haben Sie noch kein Recht bekommen, ein milliarde Jahre zu sagen,
    und unsere Augen
    wie lange?

    Und auf dir, wie lange?
    Und auf mir, wie lange?

    Seiten treten von diesem Durchgang ein, und gehen weiß, mit dem Sinn belastet, von Tränen unterschrieben, noch einmal weg, und zugehakt, heftig, ein Blatt von Baum, das auf uns gefallen ist, ein gnädiger Tag.

  29. Anonymous dit :

    schneckenhaus
    geh und winde dich im labyrinth deinem haus deinem leben der weg der offen daliegt nimm ihn nicht geh und verlaufe dich irre umher dein lebenlang bis du dann vor erschöpfung ohne rast zusammen brichst und einen moment inne hälst weil du musst dein körper dich zu zwingt. dann schließen sich deine augen wird dir womöglich klar das du den weg der der richtige gewesen wär schon eines tages längst hättest gehen können anstatt dein lebenlang bis zum tot umherzuirren! hoffentlich wirst du dann nochmal wieder geboren und weisst instinktiv was im letzten leben schief gegangen ist und gehst ihn ein den weg der dich am lebensende zum lächeln bringt!

  30. Anonymous S dit :

    Die Glockenblume die nicht klingt alles nur rethorisch und Verbindung zur eigenen Fantasie.
    Fantasiereich soll man sein farbenfroh wie ein Kakadu mit schillernder Haube der,der schluckt und es wieder auskotzt damit er seine Jungen ernährt.Fiese Egos laufen umher die die anderen ihre Gedanken und Meinungen aufzudrücken versuchen und wehe wer meldet sich zur wehr und greift mit Worten an sofort stürmt dieser hinfort wie ein in die Flucht geschlagener Werber im Kampf der Tiere um die Vermehrung.Tu niemandem etwas an wenn du dem Schmerz selber nicht gewachsen bist.Wie in der Natur sollten in derer Vorstellung die Frauen/Weibchen die hässlicheren Geschlechter sein und die Männer/ Männchen die prachtvoll imponierenden Wesen. Sie kämpfen so lange bis der andere stirbt und sind dann die Sieger. Der Stärkere wird der Unsterbliche sein und so trällern sie ihre Kompositionen. Die schwarze Witwe ein Wesen welches etwas begriffen hat-nimmt sich und beseitigt das Überflüssige, jenen der der nicht die schmerzen der Frucht der Begierde spüren wird. Auch das Seepferdchen Weibchen legt die Eier aber überlässt den Part der Entwicklung dem Männchenes teilt Aufgaben auf.Doch der Kuckuck ist ein Thema für sich,….der Egoist wie er auch in der Menschenwelt vorhanden ist.

  31. Anonymous S dit :

    wer nicht wagt der nicht gewinnt bedeutet der welcher nicht auch in andere Richtungen blicken kann KÖNNTE das schönste verpassen und festgefahren ist eine fälschliche ansicht von er sei glücklich in der Verfolgung eines möglicherweise unerreichbarem traums-der Unsterblichkeit in Form Musik^^ und am ende sich fragen-war die faust im mund der hungerstiller das letztenendes wert?obwohl es so vielreiches hätte geben können und die geschmacksnerven gefordert hätte. dann solle er vl einfach nur genießen welches das ihn im alltag zur ruhe kommen lässt und in der inneren Ruhe ruhen lässt.doch man wünsche ihm glück und eines tages von der ruhmes treppe ein postkärtchen mit nem grüßle,…

  32. Anonymous S dit :

    Sie schreitet fort auf leisen Sohlen
    Gleich, ob man sich um ihrer sorgt
    Das, was sie nimmt, ist nicht gestohlen
    Es war von vornherein geborgt

    Du kannst sie nutzen und verschwenden
    Es ändert nichts an ihrem Lauf
    Und könntst’ Du noch so viel verwenden
    Du kriegst nicht mehr – Du zahlst nur drauf

    Sie bleibt Dir treu bis an Dein Ende
    Nun hetze nicht; doch sei bereit
    Kurz steht sie still – wünschst Du, sie wende?
    Sie kehrt nie um. Drum ist es Zeit!

  33. Luise Steuckart dit :

    Das schwarze Metallschifff auf dem teerenen Seee Öl Ruder Hände vorne hinten lehnt, oh wer weisss von dem anderen biedde blind und taub stumbpmmmmmmmmm nichts fühlen nichts sehen nichts hören nur worte keine worte links und rechts am ufer, aber da will keine hin streiche das aber der seee waru m ist er so schön er kläre es mir nein nicht erklären beschrebeiben deine worte wann kommme ich endlich heraus . nur ich weiß es, der ruderer, der blindstummtaubnurworteohneworte. bist du da? da bist du wir bist du da bisdt du da oh es wäre so schön wenn du da wärst doch woher weiß ich dass du da bisdt ich kann nichts sehen ich kann dich nicht hören du bidt du bist stummm du bist stummmmmmm mmm du sagst, die gewichtsverlagerung ist es. damit fängt alles an. ich müssste sie spüren. woarn merke ich sie und di und ist sie wahr? kann ich, bist du da?fass mich anhalte mich… willlst du mit an m ein ufer willst du mit an meine ufer willst du mit an mein ufer zusammen mit dem schwarzen öl auf den trockenen sand aus eis…. wenn du einsteigst sagst du…. wie finde ich cidch du d du stehst am ufer und rufst. doch woher weiß ich dass ich die richtige bin, woher weiß ich dass ich es bin. woher weiß ich. steigst du zu mir ein sitzt du drin? bleibtst du? bleibst du? es war dein eruf? oder war es meine suche? welches licht? welcher schall? wonach habe ich gesucht? dein ruf? dein blick? dein . wenn du bei mir wärst der vogel steigt auf durch den nebel alles wird kristall, vergangenheit ich weiß die zuukunft möchtest du sie, der vogel sieht mich dich uns beide oh so awkwardly cute …………. woher weiß ich dass du es bist der hinter mir sitzt, woher weiß ich dasss nicht noch jemand anderes mitkommmmmmt…. oh wäre das schön das schwarze öl das ufer zu fluten….. was wäre dann mit dem boot, ….. kaputtt, oder am steg, die verbindung…… woher weiß ich a woher weiß ich dass das ziel möglich ist ich ovich bin ich bin unsichtbar ich sehe dich du bisunnbegreifbar ich will wikrlichkeit wirklichkeitkeit wirklichkeit wirklichkeit wirklichkeit haut

  34. Anonymous S dit :

    Da war es
    unwissentlich im inneren,
    dann verschwand es.
    Ohne dass sich gedanklich was festigen konnte.
    Doch es exestierte und hinterlässt Fragen.

    Einer erhält früher ein gefühl dafür,
    weil jenen es innerlich berührt.
    Es verbindet sich mit einem und setzt sich fest.

    Es wird von einem geformt wie die Banane von der Sonne,
    Abhängigkeit spielt eine große Rolle.
    Manches merkt wenn es mehr schaden als glück bringen würde und verschwindet,..
    ins nichts wo es einst herkam bevor es wirklich da war.

    Doch entscheidet es sich zu bleiben und wird bemerkt,
    stellt es einen auf die Probe.
    Besteht man diese kann es einem das schönste geben.
    Ein Lächeln, von dem das durch dich erst enstand.
    Dir viel neues bringen, deinen Horizont erweitern.
    Was eins wichtig war wird von nun an ganz anders betrachtet.

    Da war es
    unwissentlich im inneren,
    dann verschwand es.
    Ohne dass sich gedanklich was festigen konnte.
    Doch es exestierte und hinterlässt Fragen.

  35. Anonymous dit :

    Heuchelei Heuchelei Heuchelei
    geglaubte Worte reiner Heuchelei
    oder waren sie der Schein von etwas geglaubtem
    tief im Inneren von dir?

    Spielten sie mit dir die Gedanken,
    ließen dich lächeln bei der Vorstellung sie umzusetzen,….
    doch griff sie dich wieder die die sich Sicherheit nennt?
    Um mit dir das Leben zu verbringen.

    Geblendet von etwas dir vorher unbekannten
    der Hingabe zu etwas anderem als deinem eigentlichem Traum.
    Die Versuchung sie lockte dich und nahm dich voll ein.

    Luft Lust Luft wo bist du du die mir vertraute Luft von einst.
    Jene beengende Luft die mir die nötige Kreativität gibt.
    Doch ist sie verbraucht gibts keinen Weg mehr heraus,
    dann spielt man LOTTO und hofft zu gewinnen.

    Du musst dich entscheiden sagt die Vernunft nichts neu vereinen
    nach dem Motto aus 2 mach 1.
    Du musst es strickt trennen sagt sie die Vernunft des bestehendem Traums.
    Prinzip Sicherheit ohne Weg nach rechts oder links.

    Nimm sie die Einsamkeit das sagt sie die Kultur
    damit du Kreativ bist auch sollt sie nur dir was bringen
    du nimmst ihn,diesen Weg.
    Der dir die Erfüllung bringt, die Auseinandersetzung mit dem reinen Du.

  36. Anonymous dit :

    ist doch gut^^ entweder sieht sich darin jemand oder es ist nur ein poem.
    Scheinbar sind die worte gut gewählte,diese von der sorte nahegehend^^

  37. auddie dit :

    Freiheit kann nicht erklärt werden, nicht gerechtfertigt.
    Die Entscheidungen sind manchmal jenseits der Tränen.

    Der Zähler läuft.
    Vor mir öffnet sich die Kontinente

    Ich erkannte eine Sache: Ziel ist ein Hindernis für die Weisheit.
    Nur die Balance der Sinne kann Bordstein
    die Absurdität des Daseins.

    Ich bin ruhig.

    Suchen genügen

    Alles würde ich haben, alles würde ich zurückgeben.

    Aber ich will finden.

    Die Leistung ist nicht einen Moment.

  38. Anonymous dit :

    Nicht definierbar.
    Für jeden einmalig gegeben.
    Ein Gefühl.
    Ein Blickkontakt .
    Kurze Eingebung.
    Nicht vorschreibar die Schönheit an sich.

    Schönheit für jeden eine Ansichtssache

    manchmal nicht sofort entdeckt
    versteckt
    in vielerlei Form und Detail.
    Fassaden Fassaden Fassaden
    wie Hauswände
    liegt dahinter verborgen
    oft das wahre Gesicht.
    Versteckt vor dem Draußen
    den Vorschriften der Menschheit,
    DER GESELLSCHAFT.

  39. Anonymous dit :

    kann nur sagen,…

    schwere Gedanken und Gefühle
    schwer die Seele schmerzt
    bohrt sich in die Gedanken
    traurig ist das Herz

    Schleier – tränenverhangen
    meine Augen glasig
    rinnt dann eine Träne
    schnell weggewischt
    daß sie sie nicht sehe

    verborgen in der Brust
    tobt unendliche Lust nach dir.

    Ich bin 2 in einer Person
    Entscheidungen nicht nur für mich
    denkt sie auch für andere
    Kontrolle des Umfelds

    Tägliche Gedanken
    die das schöne rauben
    das Herzklopfen
    meiner Gefühle zu dir.

    Sie rauben
    meine Schlafstunden.
    meine freude.
    Gedanken die schön sein könnten.
    Doch da gibt es auch die Realität
    die die auch Regeln vorgibt.

  40. Luise Steuckart dit :

    Deutsch ist was zum Kotzen, mal die Tagesreste angucken, hinten oder vorne raus ist ja dann auch egal, so viel Unterschied macht das nicht: hier kann eh keiner seinen Darmausgang vom Rachen unterscheiden – naja, vorne raus ist dann aber doch noch einfacher zu kontrollieren und geht auch schneller, Hämorrhoiden will ja auch keiner haben, ist ja so lästig, andererseits wo bliebe man selbst ohne so ein bisschen tägliches Leiden, ausgebreitet am liebsten bei den Liebsten beim Essen, vorne rein hinten raus vorne raus hinten rein. Ach, und nur nebenbei bemerkt hinterlässt die traditionelle deutsche Küche einen Geruch von Verwesung und Schalheit.
    Schönheit und Wahrheit treffen sich in Wirklichkeit woanders.

  41. Anonymous dit :

    Erst pupst sie 1x
    dann ein 2tes mal
    doch riecht es nicht anders
    als die Luft draußen
    die nicht mehr frisch
    zu sein scheint.
    Was ist noch neu was ist noch frisch?
    Alles scheint gebraucht oder verbraucht zu sein.
    Wo sind die neuen Ideen die frische Briese,…?
    Wo der Geschmack vom neuen wie in der Gastronomie
    wo sich alles um die Sterne dreht die sie erhalten wollen.
    Durch Kreativität kreieren sie die neuen Speisen die
    die Geschmacksnerven neu verführen,….
    Doch geht dabei doch im grunde die Leidenschaft verloren.
    Sie machen etwas nur um eine Anerkennung zu erhalten.
    Wo ist das:ICH MACHE ES NUR FÜR MICH!
    ?????
    Es ist wohl überall das Gleiche.
    Es ist verbraucht das eigene ICH.

  42. Anonymous dit :

    singt dann mal ein wenig.
    Trällert hier trällert da,
    trällert hoch trällert tief
    doch,…
    irgendwie klingt alles nur wie reinste Scheiße!
    Immerhin rein scheint sie zu sein,
    die Scheiße.
    Auch nicht anders zu erwarten
    so sagt es die heutige Prognose.
    Schweine fliegen tief und Fettnäpchen sind vorprogrammiert.
    Tiefseetauchen wäre angebracht
    so einfach drunter durch und davon.
    Tiefseetaucher müsste man sein,..
    Durchs Leben watscheln, schwimmen, fliegen
    und einfach scheißen wo es einem beliebt.

  43. Anonymous dit :

    Geblendet vom Wunsch
    der Hoffnung,…
    Keine soliden Bauweisen mehr.
    Husch husch und fertig ist es,..
    Egal ob es nur bis morgen hält.
    Fertig ist fertig,
    seis auch nur für
    einen Moment.

  44. Anonymous dit :

    ,…zu viele Stachel-
    Sicheln verdunkeln
    unseren himmel
    kein platz für
    volle Monde.
    Doch tonlos
    denke ich an dich
    mit einem Wimpern blinzeln
    in der lauten nacht, manchmal.

  45. auddie dit :

    folle Mund
    lune fidèle
    fou monde
    volle Monde

  46. auddie dit :

    miau miau
    bin ich ein Mensch
    miau miau
    nutzlosen Krallen
    auf dem Papier
    kannst du liken
    ton vide empire
    tja ich wüsste
    deine Wüste
    chagrin, délire
    de n’être pas vu

  47. heart of stone dit :

    deine Schweigen brüllt
    et brûle mon coeur soumis

  48. auddie dit :

    - Spaziergang in Hölzern von Lübars
    – Die Vögeln -wie an sich- wo wir sind beibringen
    – Vervechseln Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft, schreien, singen, seufzen
    – Unterlassung einer Person in Gefahr helfen
    – Kabel unter dem warmen Salzwasser
    – Liquid Leben
    – Erhöhung des Zweifels
    – Porzellan-Stiefel
    – ich laufe nicht mehr
    – Will sie Flügel geben, Spitze akuten und stieg aus dem Last
    – Weiß nicht mehr ob sie lacht oder reagiert, oder spottet, oder schimpft, oder Pest, oder carracole
    – Stromversorgung ausgeschaltet. der Grenzwert überschritten wird,
    – Radfahren und Ghost Road
    – Regen, Sonne, Lübars. hör zu
    – 5. März, und so viele Quests
    – In dir unschätzbarer
    – Unverzeihliche Salpeter
    – Schicht von Wind oder lackiert
    – Kratzen an der Schulter, hinunter, horny
    – Ring den Arm, um Blech, off-net
    – Sind ohne Handschellen, deine Augen, grünen geboren
    – …
    – …
    – Und so lange auf eine Pause
    – Ich habe nie gelogen
    – Umziehen, nur ein großes Bett
    – Eine Atmosphäre fest halten
    – Aber auch die Zeit alles zu lesen
    – Niemals zustimmen, ok, nie verlieren
    – Ich möchte, dass du wachs
    – Wie ein Fluss, galant Genuß
    – Wo die Lösung strömt über

  49. auddie dit :

    Kommunikations-Relay,
    von dazwischengestellten Websiten
    durch Blogs,
    indirekte,
    zu sagen Ich liebe dich,
    zu warten, zu reflektieren
    zu schweigen ohne schweigen
    zu schreien im Schweige
    Das Leben ist manchmal komisch.

  50. auddie dit :

    Ich habe den Sonnenuntergang in der
    Oberseite von Warschauer strasse gesehen.
    Mit dem Licht überschwemmt,
    klammerte ich mich an die Reling.
    Erinnerungen und Zukunft
    verschwammen.

  51. auddie dit :

    In der Unschärfe liegt die Würze.
    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !
    yeah, hot is the new cold
    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !
    Abstand ist auch das neue Zubehör …
    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !

    Freundschaft oder Liebe, das muss so sein, ohne Diebe
    meiner Komfort-Zone.
    Ohne Lied über meine Prinzipien.
    Doch, du, Kontrol freak : Du bleibst allein, I blast it !

    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !
    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !
    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !
    ………………………………………KONTROL FREAK ! KONTROL FREAK !

  52. auddie dit :

    Eine Waffe, im Schubladen

    es ist ein Buch

    noch nicht

    fertig.

  53. Vio dit :

    auf bruch
    mit dem alten, abgelegten
    abgestorbnen
    erdenschweren tau
    losgelassen
    kraft voll mut
    voraus ins freie
    getaumelt
    fahrtwind frisch ins gesicht!
    es ist zeit

  54. Vio dit :

    Johnny hinter Glas

    So bleich und unbeschrieben
    willst du das gleißende Nichts
    Hollywood
    alles ist möglich

    So lange leicht und unbekümmert
    wird mir der Fernsehturm ganz nah
    vanillig schwindelig
    eine Möglichkeit

    Rosig duftige Pariser Törtchen
    von fremder Überfülle und schönen Tumulten
    bis auf Weiteres
    vernagelt in ihm

    Ich schulde dir noch einen Champagner!

  55. Vio dit :

    Die väterlichen Schuhe
    an Bocksfüßen
    überraschend überall
    ein Flügelschlag nirgends
    in schwarzborstiger Frechheit
    gewaltige Lustsprünge
    ein Wimpernschlag Nähe
    Zerfließen
    Erschrecken
    in Wald und Weiten
    danke für deinen Besuch!

  56. LISA dit :

    Ich verwandel mich, ständig
    Konfusion und Kollision
    begegnen mir auf dem Wege zu einer exotischen Melancholie.
    Mir wachsen Beine
    wo meine Arme sein sollten,
    und Ohren
    bohren sich in meine Fußsohlen.

    Unsicher tapsend
    den Puls der Zeit hörend,
    bewege ich mich fort von dir an diesen
    sehr fernen Ort.
    Mein Kopf angewachsen,
    an der Stelle wo früher mein Rücken war
    sehnt sich nach dir, zerrt an mir.
    Kopflos stürze ich davon.

  57. jerome dit :

    Jahre Grenzsteine das Zentrum

    Khéops, Scheinwerfer in der Abgrenzung von Zeit!

    Großartiges Vorgebirge!!

    Die Welt in ihren Wäschen, allen diesen Stoffen seine Haarnetze überwindend, die sich eines Augenblickes ausarbeiten und sich sofort zerstreiten.

    Weil Er der Pharao von Ägypten immer auffallend ist!!

    Die Achse des Absoluten der Betrachtungsweisen in der Betrachtungsweise, gesehen zu sein, ihn zu sehen, unsichtbar zu sehen, verdoppelt in Bewegung Gebrachte Haut der Welt die unglaubliche Blase rosa Kaugummis oder erhebt sich etwas genauso massiges, was mir Khéops mich zu überzeugen nicht erlaubt, daß eine Sternenuhr khéops ist nur.

    Weil, wenn es Zeit gibt, es dann auch ein Bild und einen seinen gibt.

    Großartiges Vorgebirge!!

    Von kosmischen Träumern der Meister erhoben, phantasierst, die Vorläufer von Homére.

    Die Welt in ihren Wäschen sahen sie ihn im Khéops, im riesigen Bildschirm

    Im superposition der Bilder erlebt, der zeigt, daß sich eben der Verstand die von Bildern superposable Bilderfabrikation, bewegt, hat jeden Augenblick, wäre Gehirn des Nichtägyptischen verbrannt!
    Wenn sie die Welt anders sieht, daß in der einzigen Pharaonenachse ringsherum, deren der kosmische Kreisverkehr tanzt der jeden Kopf, der gezähmt gewöhnt dann, davon befreit ist, was sie zähmt.

  58. deine mutter dit :

    Ich hasse jeden einzelnen von euch –
    die Rache der Emonutte.

  59. auddie dit :

    na klar

    mit dir gibt gar keine Aufregung
    *Eine Emotion, die auf der Strasse wartet, und liest die poetische Gesichter der Kunden …

    aber villeicht bist du zu alt, oder zu jung, um dem Gold von die Herzen zu kriegen

  60. deine großmutter und deine enkelin dit :

    als das gold der herzen zumindest in form von geld kam, konnte sie davon immerhin die miete zahlen.
    das ist besser als freie kost und logis – das war noch früher.
    letztlich bestimmt aber zu einem großen teil die nachfrage den markt.
    ab und zu müssen halt ein paar freier*innen sterben, das ist nur natürlich und dient dem erhalt der arbeitskraft.
    die strasse ist auch kein ponyhof und die konkurrenz ist gross.
    besser geht es damit niemandem, – es erhält nur gerade so den status quo. —
    für die heuchelei lässt sich logischerweise auch schlecht danke sagen.
    man stiehlt sich davon, wie ein dieb in der nacht. und fühlt sich widerlich.
    und vergisst es.
    bis zum nächsten mal.

  61. deine großmutter und deine enkelin dit :

    es ist der ort, wo die geschichten über liebe enden.
    bezahlte liebe, das ist die wahre liebe.
    so real wie die straße, die wir mit füßen treten.

  62. auddie dit :

    und weiter lauft den Schlendrian ?

  63. ihrer tante sein großonkel der vater dit :

    das hängt ab von der jeweiligen position in der nahrungskette.

  64. dead end dit :

    wir beschweren uns über die arbeit,
    die sie uns tun lassen,
    um die uns nie jemand gebeten hatte.

  65. dead end dit :

    o III =III IIIII o
    –>
    Kreuzz
    Struktur
    die Basis
    der Gedankenleere
    Existenzz
    ganz einfach
    braun
    ganz einfach
    ans Ende
    vor dem Anfang
    dahin führt es
    von mittendrin
    der Mitte aus
    dahin soll
    es
    daher kommt es
    im Bauch
    dahin
    .ooOOO.0000…..z
    stupide die Augen
    nach vorn
    im Schokkzustand
    die Welt erzittert
    durch die Welt geschokkt
    entlanggefroren stillgestanden
    es dreht sich auch ohne
    Eigenbewegung
    rotation & revolution
    erkennt sich’s besser von der Punktwolke,
    der Strich den das Stehenbleiern zieht
    die Bewegung umso klarer erkannt

  66. open end dit :

    solange bis das bluten anfängt

  67. auddie dit :

    ………………….…↓………………………………..↓………………………….……↓……………………………

    →……………. Ich bin ………………………mit einem Engel………………..in der Breite meinen Schatten
    →…………….sicherlich ………………….. sprach ich………………………ohne ton,
    →…………….weniger blöd……………… über deco………………………..der Architekt zeigt seinen finger licht
    →…………….als erreichbar………………im windstruktur………………….ich lache

  68. E.T. dit :

    rot das gluehen
    dieselbe farbe wie der lehm im languedoc
    die ruder als verlaengerung des bootes
    frei die enden
    vergeben
    das spazierengehen ohne anhaftung
    traeumte ich eine figur in einem lynch film zu sein
    kaum auszuhalten so viel lebendigkeit
    es muss ja nicht immer blut fliessen damit man mal was spuert
    die krallen in das naechste greifbare objekt verkantet
    stolpert man bloss auf dem seil auf dem man sich noch waehnt wo man schon laengst endlich den tunnel unter den pazifik graebt
    die deutsche statik muss man ja auch nicht moegen
    schade trotzdem
    und das alles nur wegen ein bisschen optischer und akustischer hochstapelei
    luftfiguren

  69. little cat dit :

    hey

    risotto ho hoh

    dqs war so gut gut gut

    und morgen gen gen
    und often ten ten
    und am liebsten ten ten

    mal schauen

  70. Eddy Filliano dit :

    Ich kann die deutschen Frauen nicht mehr vertragen. So ein unaufrichtiger Geist, unfreundlich, gleichzeitig heuchlerin und angebunden

  71. bucht dit :

    Du fotografierst für Dein Leben gerne und hast einen kreativen Blick auf die Welt
    Du bist sympathisch, offen und hast echtes Interesse an anderen Menschen
    Du kannst Zusammenhänge mit einfachen Worten und auf Augenhöhe erklären
    Du erkennst sofort, ob jemand Spaß hat, sich langweilt oder überfordert ist
    Du bist geduldig, reagierst auf Rückfragen nie gereizt und verstehst Dich den Teilnehmern gegenüber als Dienstleister
    Du bist körperlich und mental fit genug, um auch am Ende eines 10-Stunden-Tages noch freundlich zu sein
    Du hast jeden Monat ca. 2 bis 4 Tage am Wochenende Zeit zu arbeiten
    Du wohnst in der Nähe von Berlin (die Fotokurse finden in Berlin statt)
    Abrechnungs­technisch würdest Du für uns als selbständige Honorarkraft tätig werden

  72. else dit :

    when Blut
    Wind zuführt

    was man mit Zähnen drückt
    kurzen Holzschatten
    geben es uns nicht zurück

    die Tür öffnet sich
    ein Seufzer

  73. auddie dit :

    Sicherheit Kosmos 999
    Kantinen, ganz oben, in Naturschutzgebiet
    Wir, die Männern, arbeiten für nix
    wir sind fest geklemt im Himmel Gymtonicbeat
    Es hält um unsere Körper
    Irgendwann, irgendwo, muss man vergessen dass es so schwer ist
    Was wir messen ist der kling kling Klangerheit Eisen-Mutzen, die lauter als unsere Herzen (sind)
    Der Stress geht nie weg
    Feierabend ist der richtige ArbeitZeit.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée.

Captcha Captcha Reload

Vous pouvez utiliser ces balises et attributs HTML : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>